Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

1. Grundlegende Bestimmungen

1.1 Es gilt das Englische Gesetz für alle Verträge, die unter diesen Geschäftsbedingungen abgeschlossen werden. Englische und Walisische Gerichte haben die nicht-ausschließliche Zuständigkeit.
1.2 Schulden mehrere Personen eine Leistung, haftet jede Person gesamtschuldnerisch unter diesen Geschäftsbedingunge.
1.3 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag unvorhergesehene Lücken aufweisen:
1.3.1 Bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile der Bestimmungen unberührt; und
1.3.2 Sollten die Bestimmungen durch eine Änderung gültig werden, dann treten anstelle der unwirksamen Bestimmungen die jeweiligen Änderungen.
1.4 Wir behandeln einen Kunden als zahlungsunfähig wenn:
1.4.1Dieser unfähig ist, seine Schulden bei Fälligkeit zu begleichen; oder
1.4.2 Wenn er (oder ein Teil seines Besitzes) Gegenstand werden von:

a)jeglicher Art von formellen Insolvenztätigkeiten (zB. Konkursverwaltung, Liquidierung,
Administration, Freiwillige Vereinbarungen (einschließlich Zahlungsauffschub) oder Konkurs)
b) jeglicher Beantragung oder Erwägung von formellen Insolvenzprozessen; oder
c) jeglicher Beantragungen, Prozessen oder Vorschlägen aus dem Ausland, die den selben Zweck erfüllen..

1.5 Alle Broschüren, Kataloge und Werbematerialien dienen nur zu unverbindlichen Veranschaulichungszwecken. Ihr Inhalt ist kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages zwischen uns und dem Kunden.
1.6 Kündigungen beider Parteien müssen bei der anderen Partei am registrierten Sitz der Firma oder am Hauptgeschäftssitz (per Einschreiben oder Fax) zugestellt werden. Alle Kündigungen müssen unterschrieben sein.
1.7Nur Verträge die durch Parteien abgeschlossen werden, die als Käufer und Verkäufer identifiziert werden können, gelten als vollstreckbar (gemäß 'Rights of Third Parties Act 1999').
1.8 Nur schriftliche Erklärungen von autorisierten Mitarbeitern gelten als Grundlage für einen Vertragsabschluss, entweder:
1.8.1 n Form eines Angebots (oder einem ähnlichen Schreiben), welches nicht vor Vertragsabschluss zurückgenommen wurde; oder
1.8.2Eine ausdrücklich Versicherung, das die Angaben bei Vertragsabschluss gültig sind.
1.8.3 Bei arglistiger Täuschung wird unsere Haftung nicht beeinflusst oder beschränkt.
1.9 Alle Geschäfte unserer Firma werden unter diesen Geschäftsbedingungen getätigt.
1.10Ein Vertrag kommt zustande, wenn die Waren von unserer Firma versendet wurden und wenn ein Lieferschein ausgestelllt wurde.
1.11 Alle Kundenbestellungen müssen schriftlich eingereicht oder bestätigt werden. Die Firma ist nicht verpflichtet Bestellungen anzunehmen.
1.12 Der Kunde muss vor der Bestellung sicher sein, dass die Waren seinen Anforderungen entsprechen.
1.13Der Kunde ist nicht unser Vertreter und hat keine Befugnis in unserem Namen Kontakt mit anderen Personen aufzunehmen.

2. Preise

2.1 Alle angegebenen Preise in Katalogen, auf Webseiten, in Verkaufsliteratur, Preislisten oder anderen Unterlagen können jederzeit geändert werden. Der Kunde muss die Preise vor der Bestellung prüfen.
2.2 Unsere Angebote sind unverbindlich und stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Sie können jederzeit zurückgezogen werden.
2.3Angebote nach Klausel 2.2 verfallen 7 Tage nach dem Ausstellungsdatum.
2.4 Der angegebene Preis für alle Waren versteht sich zuzüglich Steuern, Verpackungs- und Versandkosten sowie aller sonstigen Abgaben (Zoll/Steuern).

3. Zahlung

3.1 Alle Kunden ohne Kundenkreditkonto müssen sämtliche Waren in voller Höhe im vorraus durch EC-Karte, Kreditkarte, PayPal , Banküberweisung oder Scheck bezahlen. Die Waren werden erst nach Autorisierung der Zahlung verschickt.
3.2 Kunden mit einem eingeräumten Kundenkreditkonto müssen alle gekauften Waren innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum (oder entsprechenden individuell vereinbarten Zahlungsbedingungen) in voller Höhe zahlen.
3.3Sollte der Kunde zum vereinbarten Zahlungstermin nicht in voller Höhe zahlen, behalten wir uns vor:
3.3.1 Zukünftige Lieferungen aufzuschieben oder einzustellen
3.3.2 Sämtliche Preisnachlässe aufzuheben
3.3.3 Verzugszinsen nach der neuesten Fassung des "Payment of Commercial Debts (Interest) Act 1998 §6" (Englisches Verzugszinsen Gesetz) zu berechnen:

a) Berechnet auf einer täglichen Basis vom Rechnungsdatum bis zum Tag der Zahlung
b) Aufgezinst am ersten Tag eines jeden Monats; und
c) Vor und nach jedem Gerichtsurteil (Sofern ein Gericht nichts anderes entscheidet);

3.3.4 Eine feste Summe als Entschädigung nach §5A der o.g. Gesetzlichen Verzugszinsen zu fordern, um unsere Kosten für die Kreditkontrolle zu decken; und
3.3.5 Die Kosten von gerichtlichen Schritten nach §4.7 einzufordern.
3.4 Unsere Firma behält sich das Recht vor, einen 2% Aufschlag auf alle Vorgänge zu erheben.

4. Kundenkonto mit Kreditrahmen

4.1 Die Firma kann nach eigenem freiem Ermessen ein Kundenkonto mit Kreditrahmen einräumen (abhängig von der Kreditwürdigkeit des Kunden). Der Kunde stimmt dabei einer Kreditwürdigkeitsprüfung zu.
4.2 Das Unternehemen kann jederzeit nach eigenem Ermessen den Kreditrahmen widerrufen oder verringern sowie den Zahlungstermin vorziehen.
4.3 Der Kunde hat kein Recht, Geldforderungen an unsere Firma gegen seine ausstehenden Forderungen gegenzurechnen.
4.4 Während der Kunde uns Geld schuldet, haben wir ein Pfandrecht auf Gegenstände die sich in unserem Besitz befinden.
4.5 Der Kunde ist schadensersatzpflichtig für alle Kosten und Verbindlichkeiten (direkt oder indirekt, einschließlich finanzieller und rechtlicher Kosten auf Vollkostenbasis) die durch die Nichteinhaltung von Verpflichtungen unter diesen Bedingungen entstehen.

5. Risiko

5.1 Das Schadensrisiko oder Verlustrisiko der Waren geht bei vorher vereinbarten Abholungen oder Lieferungen an Kundenräumlichkeiten an den Kunden über.
5.2 Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich nach Erhalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns 3 Tage nach der Lieferung von Mängeln oder Nichtlieferung von Produkten schriftlich zu unterrichten. Der Kunde muss uns (ebenso dem Transportunternehmen) die Möglichkeiten geben, die Ware zu überprüfen. Falls der Kunde uns nicht bestimmungsgemäß benachrichtigt, verfällt der Anspruch auf Rückgabe der Waren und es wird davon ausgegangen, das die Waren gemäß des Vertrages akzeptierten wurden.


6. Eigentumsvorbehalt

6.1 Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller fälligen Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.
6.2 Bevor das Eigentum der Ware an den Kunden übergegangen ist, müssen die Waren von anderen Waren des Kunden sowie anderen dritten Parteien getrennt und sicher aufbewahrt werden und als unser Eigentum ausgewiesen werden. Wir sind ebenfalls berechtigt die Rücklieferung der Waren an uns zu verlangen. Falls der Kunde dieser Forderung nicht nachkommt, muß er uns oder unserem Stellvertreter erlauben, auf sein Grundstück (oder an den Ort der Warenlagerung) zu kommen und die Waren wieder in Besitz zu nehmen.
6.3 Der Kunde kann die Ware während seines gewöhnlichen Geschäftsverkehrs weiterverkaufen, jedoch nicht:

a) Wenn wir dieses Recht schriftlich widerrufen; oder or
b) Wenn der Kunde insolvent wird.

6.4 Trotz des Eigentumsvorbehalt der Waren behalten wir uns das Recht vor, soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt, rechtliche Schritte zu unternehmen, um den Wert der Waren wiederzuerlangen.

7. Kündigung

7.1 Eine Kündigung des Vertrages durch den Auftraggeber ist nur möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt und ist nur wirksam, wenn es schriftlich durch uns bestätigt wird.
7.2 Wird der Vertrag gekündigt, trägt der Kunde die Kosten für Waren (verarbeitet oder unverarbeitet), die wir für diesen Vorgang beschafft haben (oder zu dem wir uns verpflichtet haben).
7.3 Wir können den Vertrag aussetzen oder schriftlich kündigen, wenn:
7.3.1 Zum fälligen Zahlungstermin nicht gezahlt wird (bezogen auf diesen Vertrag oder auf andere Vereinbarungen),
7.3.2 Der Kunde insolvent wird,
7.3.3 Die Verpflichtungen gemäß des Vertrages nicht erfüllt werden.

8. Rücksendungen

8.1 Waren werden nicht auf Probe verkauft. Mangelhafte Waren, die zurückgegeben werden sollen, müssen in einem wiederverkaufbaren Zustand sein. Es wird eine Rücknahmegebühr berechnet, welche 20% des Kaufpreises der Waren (mindestens £20) beträgt. Diese Gebühr beinhaltet Versand- und Verpackungskosten.
8.2 Eine Rücksende-Genehmigungsnummer (RMA) muß vor Rücksendung der Waren angefordert werden. Rücksendungen ohne diese Nummer werden nicht akzeptiert.
8.3 Der Kunde muß die Waren an uns zurückgeben.
8.4 Die Ware muß unbeschädigt und unversehrt in der Originalverpackung zurückgegeben werden. Ist die Originalverpackung nicht vorhanden, muß ein starker Karton mit einer Polsterfolie verwendet werden, welche mindestens 150mm Schutz um das gesamte Produkt bietet, um einen sicheren Transport und Identifikationsprozess zu gewährleisten. Die Waren müssen als Ganzes einschließlich aller Disks, Anleitungen und Kabel zurückgegeben werden.
8.5 Die Rücknahme von mangelhaften Waren unterliegt den Rücknahmeregelungen der einzelnen Herstellern ('Dead on Arrival Policies', DOA). Details dieser Richtlinien können von uns bezogen werden.
8.6 Wenn uns ein Kunde rechtzeitig innerhalb der entsprechenden Rücknahmefrist für den jeweiligen Hersteller ('DOA' Policy) von dem Mangel in Kenntnis setzt, und unser Technischer Qualitätsprüfer diesen Mangel bestätigt, werden wir die Ware ersetzen oder das Geld zurückerstatten.
8.7 Die Waren werden nach Erhalt getestet. Wird kein Fehler gefunden, wird die Ware an den Kunden zurückgegeben. Wird ein Fehler gefunden, jedoch wurde die Frist ('DOA' Policy) überschritten, so wird der Mangel entsprechend den Herstellerbedingungen durch Nachbesserung (Reparatur) behoben.
8.8 Wird ein Mangel entsprechend der Herstellergarantie festgestellt, werden die meisten Reparaturen auf einer 'Rückgabe an uns Basis' durchgeführt. Einige Hersteller haben eine sofortige 'Rückgabe am ersten Tag der Beschwerde' Regelung. Alle Ersatzteil- und Arbeitskosten werden erlassen. In einigen Fällen verlangt der Hersteller jedoch, das der Kunde sich direkt an eine Reparaturagentur wendet. In diesem Fall werden wir den Kunden darüber informieren.
8.9 Waren dürfen nur durch von uns genehmigte Transportunternehmen zurückgesendet werden. Bei nicht genehmigten Transportunternehmen trägt der Kunde sämtliche Kosten und ist selbst verantwortlich für Verlust oder Beschädigung der Ware sowie sämtliche andere Kosten, die uns hierdurch entstehen.
8.10 Das Risiko für zurückgesendete Waren bleibt beim Kunden bis der von uns genehmigte Transporter diese abgeholt hat. .
8.11 Es ist die Verantwortlichkeit des Kunden Daten vor der Rückgabe zu sichern. Die Firma haftet nicht für den Verlust von Daten.
8.12 Bei Rücksendung innerhalb von 7 Tagen ab dem Rechnungsdatum schicken wir Austauschware und holen die mangelhafte Ware ab.
8.13 Wenn die Ware nicht mangelhaft ist oder später als 7 Tage nach dem Rechungsdatum zurückgesendet wird, stellen wir eine Rücksende-Genehmigungsnummer (RMA) aus. Zurückgesendete Waren müssen zu unserem Firmengelände, mit bezahltem Transport und sichtbarer RMA Nummer gesendet werden.
8.14 Die Waren müssen innerhalb von 14 Tagen nach der Ausstellung der RMA Nummer an uns zurückgesendet werden. Nach Ablauf dieser Nummer muß eine neue Nummer von uns angefordert werden. Wir akzeptieren keine Rücksendungen mit abgelaufenen RMA Nummern.
8.15 Nicht-mangelhafte Waren müssen so wie sie geliefert wurden und in einem verkaufbaren Zustand zurückgesendet werden. Wir behalten uns das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr für die Rückgabe von nicht-mangelhafter Waren zu erheben.


9. Garantie und Haftung


9.1 Die Firma garantiert, das die Waren:
9.1.1 Der Beschreibung in der Auftragsbestätigung entsprechen; und
9.1.2 Eine Gewährleistungsfrist für 12 Monate ab Lieferzeitpunkt der Waren haben (es sei denn, es wird etwas anderes angegeben).
9.2 Die Firma gibt keine anderen Garantien als die Garantie für die Qualität der Waren oder der Gebrauchstauglichkeit (und schließt alle andere Garantien, Begriffe und Zustände aus, die impliziert werden können).
9.3 Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen, und;
9.3.1 Uns über offensichtliche Mängel unverzüglich (in jedem Fall innerhalb von 12 Monaten ab dem Lieferdatum) schriftlich zu unterrichten, und
9.3.2 Uns zu erlauben die Waren zu untersuchen (hierzu benötigen wir eventuell Zugang zu den Geschäftsräumen und Warenproben).
9.4Bei von uns bestätigten Mängeln sowie bei Einhaltung aller Fristen und Bedingungen leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Ersatzlieferung oder Preiserstattung.
9.5 Unsere Wiederaufbereitungsgarantie gilt nicht:
9.5.1 Wenn die Waren oder Teile gebraucht sind;
9.5.2 Bei unsachgemäßen Gebrauch, Reparatur oder Modifikation der Waren ohne unsere schriftliche Genehmigung; oder
9.5.3 Wenn die Garantieplakette ('Void-If-Peeled' Sticker) oder Seriennummer in irgendeiner Weise verändert oder entfernt wurden.
9.6 Da wir nicht der Hersteller der Waren oder Ersatzteile sind, ist unsere Haftung beschränkt auf die Garantieleistungen, die wir vom jeweiligen Hersteller erhalten.
9.7 Die Firma ist nicht haftbar für andere Verluste oder Schäden (einschließlich indirekte oder Folgeschäden, Vermögensschäden, entgangenen Gewinnen oder Verlust der Nutzung), die aus dem Vertrag oder der Lieferung von Gütern und deren Verwendung entstehen, selbst wenn wir fahrlässig gehandelt haben.
9.8 Die Gesamthaftung der Firma für Sachschäden durch unsere Fahrlässigkeit ist auf GBP 2 Millionen (oder die zu der Zeit des Vertragsabschlusses entsprechenden Versicherungssumme) beschränkt.
9.9 Für alle anderen Verbindlichkeiten, die nicht an anderer Stelle in diesen Bedingungen erwähnt wurden sind, ist unsere Haftung bei Schadensersatz auf den Preis der Waren beschränkt.
9.10 Unsere Haftung für Tod oder Personenschäden aufgrund von Fahrlässigkeit, wird nicht durch diese Geschäftsbedingungen beschränkt oder limitiert.
9.11 Werden Waren von einer Herstellergarantie abgedeckt, ist der Kunde für die Kontaktaufnahme und die Rückgabe der Garantiekarten an den jeweiligen Hersteller selbst verantwortlich.
9.12 Unser Unternehmen ist nicht für Handlungen des Herstellers einschließlich dessen Vertreter verantwortlich. Die Nichterfüllung durch den Hersteller, Waren zu ersetzen oder zu reparieren die Gegenstand der Herstellergarantie sind, ghört nicht zu unserer Verantwortung.
9.13 Alle Garantien, Bedingungen oder andere Geschäftsbedingungen, durch Gesetz oder Gewohnheitsrecht entstanden, sind, soweit dieses gesetzlich zulässig ist, völlig ausgeschlossen. Es sei denn die Waren wurden an eine Partei verkauft, die unter dem 'Unfair Contract Terms Act 1977' als Verbraucher definiert ist.
9.14 Wird eine Transaktion nach den 'Consumer Transactions Order 1976 (Restrictions on Statement)' definiert, werden die gesetzlichen Ansprüche des Kunden durch diese Bedingungen nicht beeinflußt.
9.15 Die Firma übernimmt keine Haftung auf Grund einer Darstellung (es sei denn betrügerische), stillschweigende Gewährleistung, Geschäftsbedingung, einer gesetzlichen Verpflichtung oder Gewohnheitsrecht, mit Ausnahme von Tod oder Körperverletzung, die durch unsere Fahrlässigkeit verursacht wurde.
9.16 Die Firma haftet nicht für indirekte oder außerordentliche Schäden sowie Folgeschäden (für entgangenen Gewinn oder sonstige Schäden), Kosten, Auslagen oder andere Schadensersatzansprüche jeglicher Art, die durch Fahrlässigkeit von uns (unseren Mitarbeitern, Vertretern oder anderen Personen) im Zusammenhang mit der Lieferung der Waren verursacht werden oder die durch deren Weiterverkauf durch den Kunden entstehen.

10. Höhere Gewalt

10.1 Die Firma haftet nicht für Verspätungen oder Nichterfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen auf Grund von Ereignissen Höherer Gewalt.
10.2 Als höhere Gewalt gelten alle vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängigen Umstände wie Naturkatastrophen, Regierungsmaßnahmen, Behördenentscheidungen, Blockaden, Krieg und andere militärische Konflikte, Mobilmachung, innere Unruhen, Terroranschläge, Streik, Aussperrung und andere Arbeitsunruhen, Beschlagnahme, Embargo oder sonstige Umstände, die unvorhersehbar, schwerwiegend und durch die Vertragsparteien unverschuldet sind und nach Abschluss dieses Vertrages eintreten.

11. Kundeninsolvenz

11.1 Der Kunde hat die Pflicht uns unverzüglich schrifltlich über eine Insolvenz in Kenntnis zu setzen.
11.2 Wird hinsichtlich des Vermögens des Kunden ein Insolvenz- oder Vergleichsverfahrens eröffnet oder beantragt der Kunde einen außergerichtlichen Vergleich, so können wir sofort die gesamte Forderung gegen den Kunden fällig stellen, den Vertrag auflösen oder eine Sicherheit verlangen. Wurden die Waren geliefert, jedoch noch nicht bezahlt, wird die gesamte Forderung entgegen aller vorherigen Vereinbarungen sofort fällig.

12. Export-/Import-Lizenzen

12.1 Der Kunde ist für die Einholung sämtlicher Export- oder Import-Lizenzen verantwortlich, welche zu einer Lieferung der Waren zu einem Bestimmungsort außerhalb von Großbritannien benötigt werden.
12.2 Bei Lieferung außerhalb Großbritanniens bleibt Klausel 9 dieser AGB bestehen, es sei denn, es weicht von anderen schriftlichen Vereinbarungen zwischen uns und dem Kunden ab.
12.3 Es gelten die aktuellen Incoterms der Britischen Industrie- und Handelskammer für den Export unserer Waren, welche sich zur Zeit des Vertragsabschlusses in Kraft befinden. Im Falle von Widersprüchlichkeiten haben unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang.
12.4 Wenn nichts anderes vereinbart wurde, werden die Waren "Ex-Works" ("Ab Werk") von unseren Geschäftsräumen geliefert.
12.5 Bei Versand der Waren durch Transit, einschließlich dem Seeweg, sind wir nicht verpflichtet, den Kunden über Transportversicherungen zu informieren ("Section 32 (3) of the Sale of Goods Act 1979").
12.6 Der Kunde ist dafür verantwortlich, die Prüfung und Kontrolle der Waren auf unserem Firmengelände vor dem Versand zu arrangieren (sofern nichts anderes vereinbart wurde). Wir haften nicht für Mängel, welche bei Inspektion der Waren offensichtlich waren, es sei denn ein Anspruch wurde vor dem Versand geltend gemacht. Wir haften nicht für Schäden, die durch den Transport entstehen.
12.7 Wir haften nicht für Todesfälle oder Personenschäden, die durch die Verwendung von Waren in anderen Staatsgebieten entstehen (gem. "Section 26 (3) (b) Unfair Contract Terms Act 1977").


13. Spezifizierung von Waren

13.1 Wir behalten uns das Recht vor:
13.1.1 Erforderliche Veränderungen in den Spezifizierungen der Waren durchzuführen, um allen geltenden gesetzlichen Sicherheitsanforderungen zu entsprechen; und
13.1.2 Ohne vorherige Ankündigung kleinere Modifikationen, die wir für nötig erachten, in den Spezifizierungen durchzuführen.


14. Verzichtserklärung und Abweichungen

14.1 Jede Abweichung oder Abänderung dieser Geschäftsbedingungen ist nur eine ehrenhafte Verpflichtung, außer:
14.1.1 Sie wurde schriftlich festgehalten;
14.1.2 Sie wurde von beiden Seiten unterschrieben; und
14.1.3 Es wurde ausdrücklich vermerkt, die Bedingungen zu ändern.
14.2 Alle Bestellungen von Kunden werden unter diesen Geschäftsbedingungen abgeschlossen (oder unter nachfolgenden, ablösenden Bedingungen).

Bestellung bei unserer Firma verzichtet der Kunde ausdrücklich auf seine eigenen gedruckten Geschäftsbedingungen, sollten diese inkonsistent mit unseren Bedingungen sein.

 

Disclaimer:
Alle Markennamen, Logos und Markenzeichen werden nur für beschreibende Zwecke verwendet und bleiben das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer, und ihre Verwendung impliziert auf keine Weise eine Verbindung unseres Unternehmens mit dem Eigentümer der Marke.